Paartherapie

Beziehung / Paarbeziehung ist ein unerschöpfliches Thema. Es beschäftigt uns in Form von Sehnsucht, Bedürfnis und oft auch als Leiden.

In einer Paartherapie setzen wir uns mit den Problemen der Beziehung auseinander. Sie bietet den Rahmen, uns das Individuelle des Einzelnen bewußt zu machen und uns - freiwillig durch
Einsicht - der Beziehung willen, zu beschränken. Weiters geht es auch oft um klare Abgrenzung bzw. um Grenzen nach innen und außen und um das Gleichgewicht des Selbstwertgefühles beider Partner. Oft zeigt sich, daß die Ausgewogenheit zwischen Liebe und Ordnung verletzt ist und das zu Schwierigkeiten führt.

Mannsein - Frausein

Wie Bert Hellinger in seiner Arbeit immer wieder zeigt, braucht es in Beziehungen die Frau, die sich mit dem Mann verbindet und umgekehrt. Erst aus dem Eingeständnis, daß jedem das andere Ergänzende fehlt und daß sie es nicht von sich aus erreichen können, erweckt die Bedürftigkeit nach Ergänzung. Dann brauchen sie einander und es hält sie zusammen.

Dann bekommt der Mann von der Frau das Weibliche geschenkt, und die Frau vom Mann das Männliche. Oft liegt in der Mißachtung dieser "Steuerung" die Ursache der Beziehungskonflikte.

Aber auch andere Gründe, wie zum Beispiel die Verletzung der Rangfolge, kann den Ausschlag für Probleme geben. So kommt die Paarbeziehung vor der Beziehung zu den Kindern. Und auch vorangegangene Bindungen unterliegen einer klaren Rangordnung.

Wenn man das weiß und beachtet, kann man in vielen Fällen Konflikte lösen und vermeiden.